14.06.2016

Sonotec auf der WCNDT 2016: Ultraschalltechnologie für die zerstörungsfreie Materialprüfung (ZfP)

Die SONOAIR-Prüfanlage für die luftgekoppelte Prüfung moderner Verbundwerkstoffe steht im Fokus des SONOTEC-Messeauftritts auf der diesjährigen WCNDT in München. Auf der vom 13.-17. Juni 2016 stattfindenden ZfP-Fachmesse präsentiert der Hallenser Ultraschallspezialist zudem sein mobiles Ultraschallprüfgerät SONOSCREEN ST 10 mitsamt Prüfköpfen der SONOSCAN-Baureihe. Auch das neue SONAPHONE Ultraschallprüfgerät für die Ortung und Bewertung von Leckagen an Druckluft-, Gas- und Vakuumanlagen wird auf der Messe vorgestellt.

Die mehrkanalige Prüfanlage SONOAIR wurde speziell für die berührungslose und koppelmittelfreie Ultraschallprüfung von Verbundwerkstoffen aus CFK, GFK, Stahl und Aluminium im Labor konzipiert. Sie ist modular aufgebaut und lässt sich damit flexibel an die jeweilige Prüfaufgabe anpassen. Während einer Messung werden eigens für diesen Zwecke entwickelte Luftultraschall-Prüfköpfe mit neuartigen, leistungsstarken Ultraschallsendern sowie extrem rauscharmen Empfangsverstärkern kombiniert. Auf diese Weise lassen sich aussagekräftige Prüfergebnisse auch bei der Untersuchung stark dämpfender Materialien gewinnen. Typische Untersuchungsgegenstände sind Klebeverbindungen, Fügestellen und Schweißnähte sowie Verbundwerkstoffe aus dem Flugzeug- und Automobilbau und Holzverbundmaterialien. Während des Prüfens ist kein direkter Kontakt zum Werkstück erforderlich. Somit erfüllt das Verfahren der luftgekoppelten Ultraschallprüfungalle Voraussetzungen, um automatisierte Prüfprozesse zusätzlich zu optimieren.

Das SONOSCREEN ST10 ist ein mobiles Ultraschallprüfgerät für die zerstörungsfreie Materialprüfung von Metallen und Kunststoffen. Das funktionale Gerät zeichnet sich durch einen großen 8“-Bildschirm im Format 16:9, eine intuitive Menüführung sowie eine integrierte Datenbank zu Material- und Prüfkopfparametern aus. Es eignet sich für Schweißnahtprüfungen, die Inspektion von Guss- und Schmiedeteilen, Rohren, Blechen sowie Wellen und Achsen. Außerdem ist die Messung von Kunststoffdicken bis maximal 100 mm und von Edelstahlrohren mit minimal nur drei Millimeter Stärke möglich. Das SONOSCREEN ST10 erlaubt die Editierung jedes einzelnen Messpunkts und unterscheidet sich damit maßgeblich von Konkurrenzprodukten. Ein optimales Prüfergebnis erlauben die leistungsfähigen, ergonomischen Senkrecht- und Winkel-Prüfköpfeder SONOSCAN-Baureihe von SONOTEC.

Das neue mobile Ultraschallprüfgerät SONAPHONEwurde nicht nur äußerlich einer kompletten Typveränderung unterzogen. Die robuste Tablet-Form mit Touchscreen-Technologie und großem 5-Zoll-Display beherbergt neben intuitiv bedienbaren Apps für die vorbeugende Instandhaltung auch ein neues Sensorkonzept mit einem größeren Frequenzbereich. Können mit vergleichbaren Prüfgeräten Leckagen in Druckluft- und Gasanlagen lediglich gefunden werden, ist mit dem SONAPHONE auch die Bewertung ihrer Größe möglich. Die Apps des Geräts bieten außerdem viele neue Möglichkeiten und begleiten den Instandhalter während des kompletten Prüfvorganges – von der Planung über die Messung bis zur Auswertung.

Besuchen Sie SONOTEC vom 13.-17. Juni 2016 auf der WCNDT in München. Die Ultraschallexperten erwarten Sie in Halle B0, Stand B10.


Seite drucken PDF-Version
×