27.09.2018

Fachausschuss Dichtheitsprüfung zu Gast in Halle

Geballtes Experten-Knowhow in Sachen Dichtheitsprüfung kam am Mittwoch, den 26. September 2018, bei SONOTEC zusammen. Die Sitzung des Fachausschusses Dichtheitsprüfung der DGZfP (Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung) fand erstmals in den Räumlichkeiten des Hallenser Ultraschallspezialisten statt.

12 Experten auf dem Gebiet der Dichtheitsprüfung tauschten sich über aktuelle Trends und Entwicklungen aus. Neben den organisatorischen Tagungspunkten konnten die Mitglieder des Fachausschusses auch hinter die Kulissen der SONOTEC blicken. Geschäftsführer Santer zur Horst-Meyer und Applikationsingenieur Steffen Moeck stellten die Verfahren der Leckageortung und Dichtheitsprüfung mit Ultraschall vor. Bereits seit 1992 produziert der Ultraschallspezialist Prüfgeräte für die Lecksuche an Druckluft-, Gas- und Vakuumanlagen sowie Dichtheitsprüfung an drucklosen Systemen.

Mit der neuesten Produktentwicklung im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung setzt das Hallenser Unternehmen einmal mehr auf seine Innovationskraft. Mit dem digitalen Ultraschallprüfgerät SONAPHONE kann erstmalig der gesamte Frequenzbereich von 20 bis 100 kHz simultan ausgewertet werden. Die Ultraschallsignale werden für den Prüfer über die Kopfhörer hörbar und auf dem digitalen Display im Spektrogramm sichtbar. Welche Möglichkeiten und Grenzen die Dichtheitsprüfung mit Ultraschall bietet wurde von den Experten intensiv diskutiert.

Die DGZfP arbeitet als technisch-wissenschaftlicher Verein auf gemeinnütziger Basis, mit dem Ziel die Aus- und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) zu fördern. Besonders die Mitarbeit in den Fachausschüssen und Arbeitskreisen zur Erstellung und Harmonisierung von Richtlinien und Normen auf nationaler und internationaler Ebene bietet den Mitgliedern des Vereins die Möglichkeit, richtungsweisenden Einfluss zu nehmen und die eigenen Entwicklungen voranzutreiben. SONOTEC ist seit 2008 Mitglied der DGZfP.


Seite drucken PDF-Version
×