12.02.2020

Gründung des Unterausschusses „Luftgekoppelte Ultraschallprüfung“

Am 30. Januar 2020 fand im Auftrag des DGZfP Fachausschusses Ultraschall die Gründungssitzung des neuen Unterausschusses „Luftgekoppelte Ultraschallprüfung“ (ACUT) in der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) in Berlin statt. Der Einladung zur Gründungssitzung folgten Vertreter von Forschungsinstituten, Herstellern sowie Industrieanwendern der Luftultraschalltechnologie.

Wahl des Vorsitzenden und des Stellvertreters

Als erster Tagesordnungspunkt stand die Wahl eines Vorsitzenden und eines Stellvertreters auf der Tagesordnung, welche von Thomas Heckel und Andreas Mück als Vertreter des Fachausschusses geleitet wurde. In einer offenen Wahl wurden einstimmig Tobias Gautzsch (SONOTEC GmbH) zum Vorsitzenden und Dr.-Ing. Mate Gaal (BAM) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Themen des Unterschusses

Im Anschluss an die Wahl wurde der Vorsitz der Sitzung durch Tobias Gautzsch und Mate Gaal übernommen. Als erster Beschluss wurde daraufhin das aus dem englischen Bekannte Kürzel „ACUT“ (Air-coupled Ultrasonic Testing) nach kurzer Beratung als offizielle Abkürzung für den Unterausschuss festgelegt.
Im weiteren Verlauf entstand wie schon am Abend vorher beim von der DGZfP organisierten gemeinsamen Abendessen eine angeregte Fachdiskussion über die Möglichkeiten und Grenzen der Standardisierung und der Anwendbarkeit von bekannten Normen und Richtlinien bei der luftgekoppelten Ultraschallprüfung. Sehr schnell wurde klar, dass hier von allen Teilnehmern der Sitzung Handlungsbedarf gesehen wird.
 
Folgende Themengebiete wurden daraufhin vom Unterausschuss als erste Arbeitsschwerpunkte ausgewählt:

  • Charakterisierung von Luftultraschallwandlern
  • Kalibrierkörper für die luftgekoppelte Ultraschallprüfung

Zusätzlich wurde beschlossen, dass sich der Unterausschuss ACUT auf der DGZfP Jahrestagung 2020 in den Sessions zur Luftgekoppelten Ultraschallprüfung vorstellt.


Nächster Termin
IKT Stuttgart, 02.07.2020


Seite drucken PDF-Version
×