23.11.2018

Neues Standkonzept erfolgreich auf der COMPAMED vorgestellt

Der Ultraschallspezialist hat mit einem neuen Standkonzept auf der weltweit führenden Zulieferermesse für die Medizintechnik, der COMPAMED, einmal mehr bewiesen, dass Fachmessen im Zeitalter von Digitalisierung und Dezentralisierung nichts von ihrer Anziehungskraft verloren haben. Vom 12. bis 15. November 2018 konnte das internationale Publikum am rundum erneuerten SONOTEC-Stand Sensoren zur Luftblasendetektion und Durchflussmessung kennenlernen.

An vier Messetagen hat das Unternehmen im 10. Jahr der COMPAMED-Teilnahme, die sogar bereits zum 27. Mal ihre Tore für Besucher und Aussteller aus aller Welt geöffnet hat, seinen exzellenten Ruf als Lösungsanbieter in der Ultraschallmesstechnik gefestigt und weiter ausgebaut. SONOTEC hat sich dem ständig ändernden Rezeptionsverhalten der heutigen Gesellschaft im Allgemeinen und den herausfordernden Bedingungen der Medizintechnikbranche im Speziellen angenommen.

Die offene und klare Gestaltung des neuen Standdesigns wurde durchweg positiv aufgenommen und stellt die Wichtigkeit eines einheitlichen Unternehmensbrandings heraus. Die Wahrnehmung nach außen geht einher mit dem generellen SONOTEC-Qualitätsanspruch. Dieser spiegelt sich nicht nur in den herausragenden Ultraschallsensoren zur nicht-invasiven Luftblasendetektion - SONOCHECK - und Durchflussmessung - SONOFLOW - wider, sondern auch im perfekt aufeinander abgestimmten  Messeauftritt in Düsseldorf.

Der Erfolg des Auftritts bestärkt SONOTEC, die Leitmesse der Medizintechnik auch im nächsten Jahr auf die Agenda zu setzen.


Seite drucken PDF-Version
×