02.10.2018

SONOTEC auf der COMPAMED 2018 in Düsseldorf - Schnell, zuverlässig und bereit für IEC 60601-1-2 (4. Edition)

Als Entwickler und Hersteller von Ultraschallsensoren sowie strategischer Partner bei der Implementierung von Luftblasendetektoren und Sensoren zur Flüssigkeitsüberwachung in der Medizintechnik hat sich SONOTEC über Jahrzehnte einen weltweit renommierten Namen in der Industrie erworben. Mit der Zertifizierungsnorm ISO 13485 erfüllt das Unternehmen zudem höchste Anforderungen an ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem für das Design und die Herstellung von Medizinprodukten. Seit neuestem besteht für eine Vielzahl der Luftblasendetektoren der SONOCHECK-Produktfamilie Konformität zum IEC 60601-1-2 (4. Edition) Standard.

Die erfolgreiche Produktlinie SONOCHECK spielt für SONOTEC eine Schlüsselrolle der diesjährigen Messepräsenz. Das Hallenser Unternehmen präsentiert vom 12. bis 15. November 2018 in Düsseldorf ausgewählte Sensoren, die den verschärften EMV-Anforderungen nach Standard IEC 60601-1-2 (4. Edition) entsprechen und damit in die neueste Generation von Medizintechnikprodukten integriert werden können. Dem Entwicklerteam war es im Zuge der Weiterentwicklung wichtig, dass das bewährte und exklusive Sicherheitskonzept durch aktiven periodischen Selbsttest, Fail-Safe-Architektur bzw. redundantes Design der Sensoren nicht negativ beeinflusst wird.

Im Markt spielen die Sensoren der SONOCHECK-Serie nicht nur hinsichtlich ihrer Sicherheitsarchitektur, sondern auch aufgrund weiterer Features wie dem kompakten Design mit integrierter Elektronik, dem Clamp-On-System zur nicht-invasiven Messung und der Mikroblasendetektion in der ersten Liga. Mit der intensiven Beratung bereits in frühen Stadien der Produktentwicklung, dem Support bei Verifikationen, dem Prototyping und dem Know-How in Zertifizierungsprozessen hat sich SONOTEC bei Herstellern von Dialyse- und Transfusionsgeräten, Herz-Lungen-Maschinen, Blutseparatoren, medizinischen Pumpen und diagnostischen Systemen im Laufe langjähriger Projekte einen exzellenten Ruf erarbeitet.

Neben den Produkten der SONOCHECK-Familie stellt der Ultraschallspezialist auf der Compamed nicht-invasive Clamp-On-Sensoren der Serie SONFLOW CO.55 V2.0 aus. Diese sind je nach Bedarf aus unterschiedlichen Materialien gefertigt (z.B. Aluminium, Edelstahl, Kunststoff), eignen sich für viele Schlauchtypen und -materialien wie z.B. PVC, Silikon, PFA oder PTFE und werden einfach an den Schlauch geklemmt, durch den das zu messende Medium fließt. Auf diese Weise wird die Flüssigkeit nicht durch das Sensorgehäuse kontaminiert. Der Sensor muss somit nicht sterilisiert werden. Damit eignen sich die SONOFLOW-Sensoren besonders für Anwendungen mit strengen hygienischen Anforderungen.

Zusätzlich zu den bewährten Features – wie der schnellen Messung pulsierender und bi-direktionaler Durchflussraten – hat SONOTEC eine Familie von Flow-Bubble-Sensoren entwickelt, die sich als Kombi-Sensoren hervorragend für die hochpräzise Durchflussmessung sowie der parallelen Klassifizierung von Blasen eignen. Die Anwendung der kompakten und flexiblen Clamp-On-Lösungen ist dabei denkbar einfach. Der flüssigkeitsdurchströmte Schlauch wird lediglich in das Gerät gelegt.

Zum zehnten Geburtstag der Compamed-Teilnahme spendiert sich SONOTEC einen komplett neuen Messeauftritt. „Das neue und moderne Design unterstreicht für uns die Wichtigkeit dieser führenden Leitmesse, den strategischen Unternehmensfokus auf und unsere Investitionen in den Medizintechnikbereich“, stellt Melanie Schmidt, Business Unit Director „Nicht-invasive Flüssigkeitsüberwachung“, heraus. „Egal in welchem Anwendungsbereich Sie zuhause sind, die Spezialisten von SONOTEC haben die bestmögliche Ultraschalltechnologie für ihre Applikation zur Hand.“

Besuchen Sie SONOTEC vom 12. bis 15. November 2018 auf der COMPAMED in Halle 8A am Stand N08.


Seite drucken PDF-Version
×