03.02.2020

Südkoreanischer Partner aus der Halbleiterbranche zu Gast beim Hallenser Ultraschallspezialisten SONOTEC

Pünktlich zum Jahresbeginn ist die seit 2017 bestehende Partnerschaft zwischen dem südkoreanischen Technologie- und Vertriebspartner KOSFLOW und der SONOTEC GmbH beidseitig bekräftigt worden. Bei dem zweitägigen Besuch vom 29. bis 30. Januar 2020 auf höchster Managementebene wurden die allgemeine Marktsituation der Halbleiterindustrie in Südostasien unter dem Trend eines zunehmenden globalen Protektionismus sowie technologische Innovationen zur Steigerung des Umsatzpotenziales für die nächsten Jahre diskutiert.

Mit dem Vertrieb der hochgenauen Durchflussmessysteme aus dem Hause SONOTEC hat sich das 2013 gegründete, 12-köpfige Unternehmen KOSFLOW aus Incheon eine herausragende Stellung bei der Optimierung von Fluidprozessen in der Halbleiterindustrie erarbeitet.

Die berührungslos agierenden Durchflusssensoren der SEMIFLOW-Familie werden bspw. bei der Wafer-Reinigung eingesetzt. Wird die abrasive und korrosive Reinigungslösung zu niedrig oder zu hoch dosiert, muss der Reinigungsprozess wiederholt werden. Das ist nicht nur ineffizient, sondern kann im ungünstigsten Fall die Halbleiterscheiben unbrauchbar machen. Eine exakte Durchflussmessung ist daher entscheidend für eine effiziente Prozesskette.

„Wir schätzen die vertrauensvolle und fast schon freundschaftliche Beziehung mit unseren südkoreanischen Partnern sehr. Ein stetiger Austausch über aktuelle Technologietrends ermöglicht es uns, kontinuierlich neue Innovationen speziell für die Halbleiterindustrie zu entwickeln“, beschreibt Hans-Joachim Münch die Kooperation mit KOSFLOW. „In den meisten unserer heutigen Smartphones und Tablets steckt damit auch ein Stück Hightech aus Halle (Saale)“, ergänzt Münch sichtlich stolz.

Südkoreanischer Partner KOSFLOW aus der Halbleiterbranche zu Gast bei SONOTEC


Seite drucken PDF-Version
×