Berührungslose Prüfung mit luftgekoppeltem Ultraschall

SONOAIR LuftultraschallmessungSONOAIR Luftultraschallmessung
SONOAIR LuftultraschallmessungSONOAIR Luftultraschallmessung

Vorteile

  • Berührungsloses Prüfverfahren, Ankopplung über die Luft
  • Prüfung stark dämpfender Materialien
  • Je vier Sende- und Empfangskanäle mit konfigurierbarem Rechteck-Burst-Sender
  • Rauscharme Empfangsverstärker
  • Hohe Auflösung durch Einsatz von fokussierenden Prüfköpfen

 

Wichtige Anwendungsfelder

  • Grenzflächendetektion
  • Nachweis von Inhomogenitäten
  • Scan von großflächigen Fehlstellen wie Delaminationen

Bereits während der Materialentwicklung von modernen Verbundwerkstoffen wie glas- oder kohlefaserverstärkten Kunststoffen (GFK, CFK) und Keramiken ist es notwendig, Strukturen und Fehler in den Materialien schnell und zerstörungsfrei erkennen zu können.

Forschungsinstitute und Entwicklungslabors in der Industrie sowie die Qualitätssicherungsabteilungen der Produktionsstätten legen Wert auf eine berührungslose Prüfung mit hoher Auflösung. Auch die Leistung des Systems ist entscheidend, da die zu untersuchenden Materialien oft stark dämpfend sind. Die Ultraschallsensorik, der Scanbereich und die Systemeinstellungen sollen flexibel an die Prüfaufgabe und das Material angepasst werden können.

Diese hohen Erwartungen werden mit der neuen und modularen Prüfanlage SONOAIR für Laboranwendungen und Qualitätssicherungsaufgaben erfüllt.

Materialien, Verbindungen und Strukturen

  • Kohlefaserverbundwerkstoffe (CFK)
  • Glasfaserverbundwerkstoffe (GFK)
  • Holz, Zellulose und Naturfasern
  • Kunsstoffe
  • Dünne Metallplatten
  • Klebeverbindungen
  • Wabenstrukturen
  • Schäume und Schaumverbunde
  • Naturfasermatten, Leimhölzer und Pressspanplatten

Technische Daten

Allgemeine Daten
19'' Einheit bestehend aus

PC mit Windows 8.1 und Anlagesoftware SONOSTUDIO; Digitizer 16 Bit, 100 MS/s;Sendeeinheit & Empfangseinheit

Betriebstemperatur5 bis 40°C
Netzwerkschnittstelle1 GBit/s LAN
SchutzklasseIP20
NormenDIN EN 601010, DIN EN 60204
Sender
Anzahl der KanäleBis zu 4
Impulshöhe der AusgangssignaleBis 400 V (optional bis 800 V)
Frequenzbereich35 bis 750 kHz
Max. Leistung2 kW (400 V), 4 kW (800 V)
CW-BetriebMöglich
Rechteck-Burst-SenderFrei konfigurierbar (für jeden Rechteckimpuls innerhalb eines Bursts ist die Impulsbreite individuell einstellbar)
Empfänger
Anzahl der KanäleBis zu 4
Frequenzbereich25 bis 650 kHz (optional bis 3 MHz)
Verstärkung0 bis 120 dB (in 0,5 dB-Stufen einstellbar)
Rauschen1nV/√Hz
Scanner
Scanbereich (X x Y x Z)500 x 500 x 160 mm
Positionierungsgenauigkeit20 μm
ScaninkrementMinimal 50 μm
PrüfköpfeSerie SONOSCAN mit robustem Edelstahlgehäuse
Frequenzbereich50 kHz bis 400 kHz
Relative EmpfindlichkeitBis zu -30 dB
AuflösungsvermögenBis zu 2 mm
FokussierungFest eingestellt durch angepasste Linse oder elektronisch veränderbar mit mehrkanaligem Fresnel-Zonen-Design

Software-Bibliothek SONOSTUDIO

  • Darstellung der Messergebnisse als A-, B-, C- oder D-Bild
  • Speicherung der kompletten A-Bilder für jeden Messpunkt während der Messung
  • Verschieben der Messblenden nach der Messung möglich
  • Individuelle Signalverarbeitungsalgorithmen z.B. Filter

Video

Downloads

TypTitelDateigröße
SONOAIR Flyer579 KB

Schulung

Informationen zu unseren Schulungen

Berührungslose Prüfungen mit luftgekoppeltem Ultraschall

Haben Sie noch Fragen?

Fritz Busch

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fritz Busch

+49 (0)345 / 133 17-839
f.busch@sonotec.de
Seite drucken PDF-Version
×