Mikroblasendetektion mit SONOCHECK ABD06 Luftblasensensoren

(1) Mikroblasendetektion in DNA-Analyse-Maschinen

Zusammenfassung

AUFGABE      Mikroblasendetektion < 1 µl
SCHLAUCH OD1/16"  /  1.59 mm
SCHLAUCH ID1/32"  /  0.79 mm
SCHLAUCHTYPPEEK und PTFE
LÖSUNGLuftblasensensor SONOCHECK ABD06.85

Anwendung | DNA-Analyse-Maschine

Ein bekannter Hersteller biomedizinischer Geräte mit Sitz in den USA befindet sich in der Entwicklung eines neuen DNA-Analysegerätes. Mit diesem Instrument wird die Reihenfolge der vier Basen - Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin - aus einer DNA-Probe bestimmt. Ziel ist die schnelle und kostengünstige Analyse zur direkten Anwendung in Krankenhäusern, Laboren und anderen Behandlungseinrichtungen.

Der Kunde verwendet zwei proprietäre Flüssigkeiten zur Unterstützung der DNA-Analyse. Die Flüssigkeiten werden in einem automatisierten Prozess zugeführt. Im Laufe dieses Prozesses können sich (Mikro-)Luftblasen kleiner als 1 µl herausbilden, die einen Probensatz vollständig zerstören oder zu falschen Ergebnissen führen können.

Lösung | SONOCHECK ABD06.85

Nach einer Reihe an Testläufen konnte der nicht-invasive Luftblasensensor SONOCHECK ABD06.85 als optimale Lösung herausgearbeitet werden. Mit seiner hervorragenden Blasenempfindlichkeit ist der Sensor problemlos in der Lage, Blasen kleiner als 1 µl in PEEK- und PTFE-Schläuchen zu detektieren. Der Kunde entschied sich schließlich aufgrund der herausragenden Performance des Sensors und der modernen Parametriersoftware für die SONOTEC-Lösung.

(2) Mikroblasendetektion zur Überwachung des Abfüllprozesses von Reagenzflüssigkeiten

Zusammenfassung

AUFGABEMikroblasendetektion < 1 µl
SCHLAUCH OD3/16"  /  4.76 mm
SCHLAUCH ID1/16"  /  1.59 mm
SCHLAUCHTYPPTFE
LÖSUNGLuftblasensensor SONOCHECK ABD06.50

Anwendung | Abfüllprozess

Ein weltweit führendes Life-Science Technologieunternehmen im Bereich der Entwicklung proteinbiologischer Produkte suchte nach einer Lösung zur Überwachung des Abfüllprozesses seiner Reagenzflüssigkeiten. Während Blasen in den Flüssigkeiten selbst kein negatives Qualitätsmerkmal darstellen, verursachen sie Ungenauigkeiten bei den Produktmengen im Abfüllprozess.

Um diese Abweichungen zu vermeiden oder möglichst klein zu halten entschied sich der Kunde zur Implementierung eines Tools zur Luftblasendetektion. Ziel war es schlussendlich, Schwankungen der Füllstände zu minimieren und somit in das eigene Qualitätsmanagement und die Kundenzufriedenheit zu investieren.

Lösung | SONOCHECK ABD06.50

Aufgrund des relativ kleinen Außendurchmessers des verwendeten Schlauchs gestaltete sich die Suche nach einem geeigneten Sensor herausfordernd. Nach einer längeren Testphase kristallisierte sich der nicht-invasive Luftblasensensor SONOCHECK ABD06.50 als optimale Lösung heraus. Der Sensor ist in der Lage, Blasen kleiner als 1 µl in PTFE-Schläuchen zu detektieren. Die einfache Parametrierung und Überwachung der Sensorperformance über die mitgelieferte Software war für den Kunden ein weiterer Aspekt dem SONOTEC Produkt den Vorzug zu geben. Das verwendete serielle Kommunikationsprotokoll macht die Blasendetektion über die Amplitude des Messsignals und das daraus resultierende Monitoring eines ungefähren Verlusts bei der Abfüllung der Reagenzflüssigkeit zu einer einfachen Angelegenheit.

Beispiel Softwareparametrierung

Die Bilder veranschaulichen den Effekt unterschiedlicher Kundeneinstellungen.
Die Schwellenwerte können entsprechend der gewünschten Sensorempfindlichkeit angepasst werden. 

SONOCHECK ABD - Kundenspezifische Parametrierung

 

Zu den Produkten

Weitere Anwendungsbereiche

Folgen Sie uns

Haben Sie noch Fragen?

Mandy Reber

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mandy Reber

+49 (0)345 / 133 17-832
mandy.reber@sonotec.de
×