FAQ-G.1: Was bedeuten die angezeigten Pegelwerte beim SONAPHONE?

Bei der Signalverarbeitung werden im SONAPHONE unterschiedliche Pegelwerte ausgegeben, die je nach Applikationen bedeutsam sind.

Als Grundlage dafür werden Pegelrohwerte aus den gefilterten Rohdaten mit einem Sampleintervall von 1 ms gewonnen. Die abgeleiteten Pegelwerte werden in einem deutlich gröberen Zeitraster berechnet und abgelegt. Das Zeitraster kann dafür im Menüpunkt Messeinstellungen zwischen 4 ms und 128 ms variiert werden. Das eingestellte Zeitraster hat darüber hinaus einen direkten Einfluss auf die zeitliche Darstellung des Spektrogramms.

Pegelwerte sind:

  • L(t) – Momentanpegel
    Der Momentanpegel wird aus den Pegelrohwerten abgeleitet und entsprechend der Einstellung des Zeitrasters gemittelt (zwischen 4 ms und 128 ms). Für eine bessere Lesbarkeit auf dem Display des SONAPHONE wird der größte Wert aus 8 aufeinanderfolgenden Werten dargestellt.
     
  • LF(t) – Fast-Pegel
    Der Fast-Pegel wird nach Vorschriften aus dem Audio-Bereich mit einer Zeitkonstante von 125 ms exponentiell gemittelt. Der Fast-Pegel folgt dem physikalischen Messeffekt relativ. In der Historie wurde er bei Zeigerinstrumenten und schnell wechselnden Messgrößen verwendet, um die Ablesbarkeit am Gerät zu erhöhen.
     
  • Lmin - / Lmax - Pegel
    Dieser Pegel ist das Minimum bzw. Maximum vom gemittelten Momentanpegel L (zwischen 4 ms und 128 ms). 
     
  • Lpk - Spitzenschalldruckpegel
    Der Spitzenschalldruckpegel (Peak) basiert auf dem höchsten gemessenen Wert in den Rohdaten (Samplingfrequenz 256 kHz bzw. Abtastzeit 4 µs). Er sollte nicht mit dem stärker gemittelten Maximalschalldruckpegel (Lmax) verwechselt werden. Der Spitzenschalldruckpegel kann um einige Dezibel über dem Maximalschalldruckwert liegen.
     
  • Leq – Energieäquivalente Dauerschallpegel
    Der energieäquivalente Dauerschallpegel ist ein standardisierter Mittelungspegel und wird zur Kennzeichnung zeitlich schwankender Pegelwerte verwendet. Er mittelt die Schallenergie über die Messdauer nach einer festgelegten Vorschrift.
    Zu beachten ist, dass bei der Mittelung wichtige Informationen hinsichtlich Frequenzverteilung oder zeitlichem Verlauf der Werte verloren gehen. Daher ist der Dauerschallpegel besonders aussagekräftig, wenn akustische Situationen mit ähnlichem Charakter miteinander verglichen werden.

Die Pegelwerte Lmin, Lmax, Lpk, Leq werden aus den Daten vom Beginn der Messung bis zum aktuellen Zeitpunkt berechnet und auf dem Display dargestellt. Durch Betätigen des "Reset"-Buttons in der Levelmeter App beginnt eine neue Messung mit neu berechneten Pegelwerten. Während einer Datenaufzeichnung gelten die Werte für den Zeitraum der Aufnahme.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Empfänger(in): kevin.lang@sonotec.de

Haben Sie Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kevin Lang

Sales Manager
+49 345 13317-838