Zerstörungsfreie Materialprüfung

Zerstörungsfreie Prüfung

Die am weitesten verbreitete Methode in der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) ist die Ultraschallprüfung.

In der konventionellen Ultraschallprüfung (UT) wird dieses Verfahren vor allem im Rahmen von Schweißnahtprüfungen oder Wanddickenmessungen eingesetzt. Die Prüfung mittels Ultraschall erkennt zuverlässig Fehlstellen, Einschlüsse und andere qualitäts- und haltbarkeitsmindernde Faktoren. Zudem lassen sich Abnutzungs- und Korrosionserscheinungen an Lagertanks, Behältern, Rohren und Pipelines sowie Maschinen und Bauteilen schnell und exakt bestimmen erkennen.

Neben diesen konventionellen Prüfgeräten hat SONOTEC das erste luftgekoppelte phased-array Ultraschallsystem SONOAIR entwickelt. Dieses ermöglicht eine komplett berührungslose Prüfung von stark dämpfenden Materialien wie Verbundwerkstoffe, CFK, Keramik uvm.

Haben Sie noch Fragen?

Fritz Busch

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fritz Busch

+49 (0)345 / 133 17-839
f.busch@sonotec.de
Seite drucken PDF-Version
×